Soest (NL)

In Soest wurde der erste Hybrid-Wertstoffhof in den Niederlanden gebaut. Bezeichnend ist, dass hier die alte Linearwirtschaft und die neue Kreislaufwirtschaft nebeneinander errichtet wurden. Die niedrige Rampe und die Zu- und Ausfahrten wurden mit herkömmlichen Spundwänden (erdverbunden und nagelfest) realisiert. Die hohe Rampe wurde von Modulo maximal zirkular gebaut.
Zirkular bedeutet, dass dieser Teil der Rampe jederzeit ganz einfach verlagert und/oder angepasst werden kann. Die modulare Rampe ist zu 100 % für eine Wiederverwendung geeignet. Die Betonelemente wurden aus sekundären Grundstoffen gefertigt. Auch dies ist zirkular. Damit wird eine Einsparung beim Einsatz von primären Grundstoffen wie Sand und Kies erzielt.
Die Unterseite des Wertstoffhofes wird unter anderem für die Lagerung von Sonderabfällen/Problemstoffen, Containerbehältern, Arbeitsmaterial usw. genutzt.

Ort: Soest

Geländeflächecirca 5.500 m²

Höhe: 2,60m

Nutzfläche unterhalb der Rampe: 555 m²

Anzahl der Container: 10 Abstellcontainer an der erhöhten Rampe und 11 an der niedrigen Rampe 

Klicken Sie hier für den Film. 

« Zurück zu: Übersicht