Der Raum unter dem erhöhten Podest bietet viele Möglichkeiten

Auf derselben Fläche stehen ausreichend zusätzliche Quadratmeter zur Verfügung. Die Wertstoffhöfe bieten diesen Vorteil mit einem erhöhten Podest, das Modulo mit U-Elementen entwirft und baut. Diese doppelte Bodennutzung bietet viele weitere Pluspunkte und vielfältige Einsatzmöglichkeiten, sagt Herr van Niekerk, Berater und Technischer Leiter. Nachfolgend einige Beispiele, für die dieser zusätzliche Platz bereits in der Praxis genutzt wird, wie beispielsweise ein Ausbildungszentrum, eine Kehrmaschine, Verkehrszeichen und Parkplätze.

>> Bild: Der Raum unter dem Podest des Wertstoffhofes dient z.B. zum Abstellen von Kommunalfahrzeugen.

Kleinere Bodenfläche erforderlich
Rund 800 Quadratmeter mehr Platz. Möglich wurde dies für die Gemeinde Paderborn durch die Entscheidung für einen Wertstoffhof mit erhöhtem Podest. Dafür entschied auch die ZVO Entsorgung in Bad Schwartau. Sie bauten 2014 einen neuen Wertstoffhof und nutzen seitdem jeden Quadratmeter darunter zur Lagerung. Auch Hamburg und Herne entschieden sich für eine Doppelnutzung. Die Autos fahren über das hohe Podest auf dem sich die Container befinden. "Die Räume unter dem Podest sind abschließbar und können für verschiedene Funktionen verwendet und auf spezifische Wünsche zugeschnitten werden. Da die zur Verfügung stehende Fläche also doppelt genutzt wird, wird eine kleinere Bodenfläche benötigt, um den Wertstoffhof zu realisieren. Ein weiterer Vorteil ist, dass die U-Elemente leicht zu bewegen sind. Der Wertstoffhof kann daher leicht verschoben oder angepasst werden, wenn eine veränderte Situation dies erfordert. Das macht den Wertstoffhof vollständig zirkulär und nachhaltig".

Kompakter und übersichtlicher Wertstoffhof
Ein Bildungszentrum oder ein Empfangsbereich ist eine der Möglichkeiten, für die der Raum unter dem erhöhten Podest genutzt werden kann, nennt Herr van Niekerk als Beispiel. "Da jeder Quadratmeter genutzt wird, werden keine Nebengebäude benötigt. Infolgedessen ist die Gesamtinvestitionssumme im Wertstoffhof niedriger. Ein Vorteil der doppelten Bodennutzung ist, dass der Wertstoffhof kompakt und übersichtlich gestaltet werden kann. Dadurch werden die Entfernungen kürzer und die Mitarbeiter müssen weniger hin und her laufen."

Viele zusätzliche Lagermöglichkeiten
Verkehrsschilder, Minicontainer, ein Depot für Sonderabfall oder Kommunalfahrzeuge wie Streuer und Kehrer. Der zusätzliche Raum unter dem erhöhten Podest bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten der Nutzung. Herr van Niekerk erläutert: "Jeder Raum kann separat geschlossen werden, so dass auch wertvolle Rohstoffe wie Halbedelmetalle eingelagert werden können. Viele Kommunen und Abfallsammler haben sich aus diesem Grund für das Modulo-Konzept entschieden. Und nicht unwichtig: Weil unter dem Podest so viel Platz ist, gibt es  zusätzliche Möglichkeiten für weitere Aktivitäten“.

         
 

« Zurück zu: NEWS