Aufgrund des großen Erfolges wird der Workshop zur Machbarkeitsstudie auch im Jahr 2022 angeboten

Im Jahr 2021 bekamen wir von verschiedenen Gemeinden den Auftrag, eine Machbarkeitsstudie durchzuführen, um die verschiedenen Optionen zu prüfen, wie der zukünftige Wertstoffhof aussehen könnte. Wir möchten diese Möglichkeit im Jahr 2022 fortsetzen. Online oder - wenn möglich - vor Ort. Nachstehend finden Sie weitere Informationen darüber, was eine Machbarkeitsstudie beinhaltet.

Mehr lesen »

Gute Kommunikation verbessert den Besucherfluss

Verbessern Sie das Routing und den Besucherfluss auf einem Wertstoffhof. Dies ist möglich, indem Sie klar und deutlich mit den Besuchern kommunizieren. So wissen diese, wo Sie ihre Abfälle deponieren können und welches die effizienteste Reihenfolge im Wertstoffhof ist. Mit dem großen Vorteil, dass sich die Trennung von Abfall und Rohstoffen verbessert. Die richtigen Fraktionsschilder und serviceorientierte Mitarbeiter sind wichtige Faktoren für einen guten Verlauf auf dem Wertstoffhof laut einer Erklärung von Herrn van Niekerk, technischer Leiter von Modulo Wertstoffhöfe. Auch die Kunden können dazu beitragen.

Mehr lesen »

,,Grüner Wertstoffhof“, Entsorgung Herne gewinnt Umweltpreis

Herne ist in der Kategorie „Kreisfreie Großstadt“ ausgezeichnet als Gewinner des Wettbewerbs „Grüner Wertstoffhof“. Die Kommune bekam die Auszeichnung von der Deutschen Umwelthilfe, die damit die Aufmerksamkeit auf die zirkulären Konzepte für Wertstoffhöfe und Anwendungsbeispiele richtet. Modulo Wertstoffhöfe hat den Wertstoffhof entworfen und gebaut. 

Mehr lesen »

Innovative Nachhaltigkeitsanwendungen unter dem Modulo-Podest

Speicherung von Regenwasser für die Toilettenspülung, Platz für das Geothermie-Heizsystem oder einen Wasserspeicher. Der Raum unter einem erhöhten Podest bietet zahlreiche Möglichkeiten, sagt Doke van Niekerk, Projektleiter und Berater von Modulo Wertstoffhöfe. In diesem Artikel gibt er eine Reihe von Beispielen für Nachhaltigkeitsanwendungen, für die die Gemeinden die Räume unter dem Podest nutzen. Ein Beispiel ist den Wertstoffhof in Paderborn, wo die Energie aus den Sonnenkollektoren auf dem Dach in Batterien unter dem Podest gespeichert wird. 

Mehr lesen »

Die Abwurframpe als preiswerte Alternative

Modulo baut viele verschiedene Typen von Wertstoffhöfen. Zum Beispiel große Wertstoffhöfe wie in Herne und Hamburg mit einer Höhe von 2 Meter 60 bis 3 Meter. Dank der hohlen Unterseite der Rampe ist eine doppelte Flächennutzung möglich. Aber auch viele kleinere Kommunen kommen zu Modulo mit dem Wunsch, einen kleineren und preiswerten Wertstoffhof zu entwerfen und zu realisieren. Modulo hat dafür die Abwurframpe (Easy-Drop) entwickelt. Die Rampe ist 1,55 Meter hoch. Die Bürger fahren über die Rampe hinauf und können ihren Müll sehr einfach entsorgen und schnell weiterfahren. Das ist eine sehr kundenfreundliche und auf Service gerichtete Lösung!

Mehr lesen »

Die Grundprinzipien für eine Machbarkeitsstudie

Im letzten Jahr hat Modulo etwa 20 Machbarkeitsstudien an Kommunen und Entsorger durchgeführt, wegen Corona meist Online, aber in den letzten Monaten gab es auch Besuche vor Ort. Um einen ersten Eindruck davon zu bekommen, was die Wünsche des Kunden sind, ist eine Online-Sitzung ausreichend, aber um eine spezifische Machbarkeitsstudie auszuarbeiten, ist es sehr schön, sich persönlich vor Ort zu treffen. Im Folgenden sind die wichtigsten Punkte aufgeführt.......

Mehr lesen »

Zirkularitätswert Wertstoffhof Nieuwkoop (NL) 90 Prozent

Der Wertstoffhof in Nieuwkoop in den Niederlanden erreichte 90 Prozent bei der Zirkularität. Madaster, das Kataster für Materialien vergab dafür einen Material-Passport. Ron van Ommeren von Modulo überreichte das dazugehörige Zertifikat an Gerben van Duin, Alderman für Abfall und Nachhaltigkeit. Mit diesem Material-Passport zeigen wir, dass unser Wertstoffhof wirklich zirkulär ist. Es ist ein weiterer Schritt nach vorne auf dem Gebiet der Nachhaltigkeit", laut Van Duin.

Mehr lesen »

Modulo bietet vier Standardmodelle für PSL-Depots nach TRGS520 an

Modulo ist Spezialist für die Planung und den Bau von zirkulären Wertstoffhöfen und Depots für Schadstoffe. In den letzten Jahren wurden Dutzende von PSLs für Kommunen, Abfallsammler und Unternehmen realisiert.  Kennzeichnend ist die modulare Bauweise mit Beton-U-Elementen. Durch die Standardisierung bietet dies maximale Flexibilität und eine günstige Preisgestaltung.

Mehr lesen »

KONTAKTDATEN

Modulo Wertstoffhöfe GmbH

Adresse
Eschstraße 111
48703 Stadtlohn


Telefon +49 (0) 2102 / 420 840
.(Javascript muss aktiviert sein, um diese E-Mail-Adresse zu sehen)

Geschäftsführer Ronald van Ommeren

Amtsgericht Coesfeld HRB 13294
Ust-ID DE277770274

Partner von
Modulo Béton Group

HABEN SIE FRAGEN ODER MÖCHTEN SIE SICH FÜR UNSEREN NEWSLETTER ANMELDEN?